June 10, 2019

Lang ist´s her, dass ich hier einen Eintrag losschickte. Lag an den Gegebenheiten. Hier und in Rom.

Das Hier interessiert nicht, Rom aber ja. Aufmerksam verfolge ich nach wie vor die Bewegung-Fünf-Sterne. Nach wie vor bin ich  - trotz Salvini - noch immer ein überzeugter Anhänger von ihr. Und die Ergebnisse der Europa-Wahlen haben mir natürlich zugesetzt. Sind alle ItalianerInnen Ignoranten habe ich mich gefragt. Um ehrlich zu sein, ich denke, viele sind es tatsächlich. Sie wählen die, die in Korruption verstrickt sind, dafür verurteilt wurden oder auf ein Urteil warten. Und Berlusconi sitzt demnächst im Europa-Parlament. Aiiiiiii.

Rom liegt mir am Herzen. So oft ich kann, bin ich dort und wie sehr hoffe ich, bald dort für immer zu sein. Ich sehe jedes Mal, wenn ich wieder da bin, Veränderungen zum...

November 17, 2017

Ich ärgere mich, wenn ein lieber und gut informierter Freund mich mit verschmitztem Lächeln fragt: Na, was macht nun Frau Raggi besser?

Warum schreibt man hier in deutschen Zeitungen nicht auch einmal darüber, was in Rom von Frau Raggi und ihrem Team vorgefunden wurde, was nun nach und nach ans Tageslicht kommt? Davon weiß allerdings jemand, der einzig die Programme der öffentlichen Rai oder der Berlusconi-Sender sieht und hört oder die gängigen Zeitungen liest, nichts. Ich frage mich, verkehren unsere Auslandskorrespondentinnen und -korrespondenten nur in Kreisen der römischen Journalisten und genießen das Dolce Vita mit ihnen?

Da wird eine Werkstatt der AMA gefunden, die voll funktionsfähig ist, aber jahrelang verschlossen blieb, stattdessen wurde eine in der Nähe angemietet, Kosten - 1,7 Millione...

December 28, 2016

Lange Zeit hier nichts geschrieben. Wenig los in Italien? Eigentlich ist immer etwas los dort, die neue alte Regierung macht weiter, stützt die Bank Monte dei Paschi, was zu erwarten war, und weiterhin wird gewettet, wann wohl die nächsten Wahlen stattfinden. Inzwischen werden fleißig weiterhin Skandale aufgedeckt und in Rom wird fleißig am Sturz der Bürgemeisterin Virginia Raggi gearbeitet. 

Dazu dieser feine Bericht von Petra Reski, der erklärt, was da eigentlich passiert. Lesen Sie, wenn Sie Objektivität interessiert.

http://www.petrareski.com/2016/12/17/klugscheisser-und-wunderkacker/

November 19, 2016

So wenig Nachrichten aus Italien, dabei brodelt es dort. Warum nur? Auch aus Rom gibt es keine Nachrichten. Keine Berichte vom Scheitern der Bürgermeisterin. Komisch.

Diesen Blog begann ich, um zu informieren. Ohne jede finanzielle Absicht. Er ist hauptsächlich für die Korrespondenten der deutschen Medien in Italien gedacht, denn ich hatte den Eindruck, dass sie über die Realität in diesem Land, über die Stimmung dort nicht so richtig informiert sind. Es gibt sicher den einen oder anderen triftigen Grund dafür, aber diese aufzuzählen, steht mir jetzt nicht im Sinn. Das wird sicher irgendwann ein weiterer Blog-Eintrag. Heute einfach einmal nach Rom, wo die Bürgermeisterin einen kleinen Rechenschaftsbericht über die bisherigen Aktivitäten ablegt. 

Der ist in Italienisch, für unsere KorrespondentInnen...

September 29, 2016

Virginia Raggi, der neuen Bürgermeisterin von Rom, wird Unfähigkeit im Amt vorgeworfen. Nach knapp drei Monaten ihrer Amtszeit habe sich nichts geändert. Noch immer habe sie kein arbeitsfähiges Team beisammen. Mal muss sie eine ihrer Assessoren entlassen, weil in der Presse Korruptionsvorwürfe, Umweltverstöße lanciert werden, mal wirft ein anderer das Handtuch. Mal wird das Gerücht als Tatsache gestreut, dass ein anderer Assesor aufgibt. Ihre Entscheidung gegen die Olympischen Spiele wird noch immer mit Genuss in den Medien diskreditiert. Dann wird ihr vorgeworfen, der Kopf der Sterne, Beppe Grillo, diktiere ihr ihr Handeln und sei unzufrieden mit ihren bisherigen Leistungen. Das sind nur einige der Vorwürfe, die ihr gemacht werden. 

Das kann man in den offiziellen Med...

September 25, 2016

 

http://sport.ilmessaggero.it/olimpiadi/no_olimpiadi_roma_perde_5_miliardi_posti_lavoro-1980588.html

Nur kurz jetzt eine Überlegung: Wie realistisch sind 5 Milliarden Gewinn nach Abzug aller Kosten und der üblichen Mehrkosten, der Beraterkosten, die beim Bau der Sportstätten entstehen? Der Kosten, die für Organisation und Sicherheitsvorkehrungen auflaufen?

Ja, Tausende von Arbeitsplätzen - auf Zeit - werden nicht geschaffen. Aber realistisch das Baugewerbe betrachtet: Welche Arbeiter hätten dort mitbauen dürfen? Italiener in einem festen Arbeitsverhältnis und mit gerechten Löhnen oder Leiharbeiter aus Rumänien oder Bulgarien oder sonstwoher, die für billig Geld arbeiten und gerne auch illegal?

Und ein Rätsel: Wem gehört der Messaggero? Wem gehört das bereits ausersehene Bauland? Die Auflösung demnäch...

September 23, 2016

ATAC  - das sind die römischen Verkehrsbetriebe und ein Musterbeispiel für Korruption und Vetternwirtschaft in Italien und besonders in Rom. Sie sind neben der Ama, die den Müll in der Stadt entsorgen soll, eines der Übel, einer der Gründe, warum Römerinnen und Römer die Kandidatin der Bewegung-5-Sterne Virginia Raggi mit überwältigender Mehrheit (67% in der Stichwahl) zur neuen Bürgermeisterin wählten.

Hierzulande lesen wir in den Medien, beispielsweise der FAZ, dass Frau Raggi bereits nach 70 Tagen gescheitert sei und selbst in ihrer Bewegung Anhängerschaft verliere. Und nach dem Lesen denken wir, nun, das war ja vorauszusehen. 

Bevor Sie hier weiterlesen, gehen Sie bitte zu diesem Artikel von Hans-Jürgen Schlamp im Spiegel online. Titel: Das verlotterteste Unternehmen Europas.

http:...

September 23, 2016

Wer Italienisch versteht, sollte hier zuhören. Ich übersetze aber auch.

Raggis Gegner bei den Wahlen brachten als Wahlargument die Ausrichtung der Olympischen Spiele in Rom 2024 ein. Denn Raggi war dagegen. Sie dachten eingedenk des Kolosseums und seinem Wert zu seiner Zeit, das brächte ihnen Punkte, da Römer Spiele lieben. Wagenrennen und Gladiatoren einst, heute den Fußball. Gebt dem Volk Spiele, dann ist das Volk zufrieden und fragt nicht weiter. Doch die alten Mächte täuschten sich. Die meisten Bürger lassen sich nicht mehr für dumm verkaufen, denn die meisten kämpfen jeden Tag ums Überleben ... oder darum, einen gewissen Wohlstand zu erhalten.  Und das fällt gerade im ewigen Rom sehr schwer. 

Wer Italienisch versteht, schaue sich den Link an, wer das nicht kann, kann meine Ü...

September 22, 2016

Aida Larcinese aus Rom hat auf Facebook diesen Blog:

https://www.facebook.com/aclyssia.anna

Diesen Blog möchte ich jedem deutschen Journalisten empfehlen, der über Rom berichtet und sauber schreiben will. Ich denke, es gibt noch die eine oder den anderen deutschen Journalisten, die oder der sauber schreiben will.  Will er nicht glauben, was da steht, dann kann er bei ihr nach Fakten fragen. 

Hier einer ihrer Beiträge

PARTEIEN? Nein, genug davon
Heute regiert die Bewegung eine Stadt, die eine alte und ehrwürdige Dame ist, mit wurmstichigen Schränken voller zerknitterter Kleider, mit abgegriffenen Handtaschen, abgetragenen Schuhen , vielen staubigen Juwelen und Gold, das glänzt. Als seien die Parteien die Besitzer, würden sie gerne weiterhin wie unwürdige Verwandte all das, was vom Erbe der al...

September 20, 2016

Meinungsumfrage mit fantastischen Ergebnissen für Raggi: Hier die Zahlen, die Renzi und die "starken Kräfte" in Rom das Fürchten lehren

http://direttanfo.blogspot.de/2016/09/sondaggio-fantastico-sulla-raggi-ecco-i.html

vom 19.09.2016

65% der Italiener sind der Meinung, dass Virginia Raggi trotz der Vorfälle mit ihren Führungsstab nicht zurücktreten sollte. So eine Umfrage Ixe' per Agora' Estate auf RAI 3. Für ihren Rücktritt waren 21%. Noch klarer wird die Aussage der Umfrage angesichts der Zahlen bei den Wählern der Bewegung-5-Sterne. 88% von ihnen sagen nein zu einem Rücktritt.

Aus der gleichen Umfrage geht hervor, dass jeder zweite Italiener glaubt, es gebe ein Problem mit der Transparenz innerhalb der Bewegung. 40% der Befragten hingegen sind überzeugt, es gebe das Problem der Transparen...

Please reload

  • Facebook Black Round
  • Google+ - Black Circle
  • Twitter Black Round