February 25, 2018

Am 16. Februar war Schluss, danach durften keine neueren Umfragen veröffentlicht werden. So ist es auch gut, denn mir scheint, die Institute (die ja irgendjemand gehören) interpretieren so, wie sie wollen.

Das Bild hier zeigt einmal die Prognosen für jede einzelne Partei bei der Wahl, zum anderen die in Koalition antretenden Gruppierungen. Es gibt verschiedene Daten bei den verschiedenen Instituten. Fakt ist jedoch: Die Bewegung 5 Sterne ist die stärkste Partei. Hier kommt sie auf 27,6%, bei einem anderen auf 32%.

Berlusconis Forza Italia kommt auf 16,7%. Zusammen mit der Lega von Rechtsaußen Salvini und den Fratteli Italia kommt er allerdings auf 37,2 Prozent. Also stärkste Fraktion, was jedoch noch nicht zum Regieren reicht. Was bleibt da zu tun für Berlusconi?

Die noch regierende PD-Koalition lieg...

February 25, 2018

Hier bei uns in Deutschland wissen wir verdammt wenig, wie die Wahlen am 4. März in Italien ausgehen werden. Warum? Ist das so unwichtig für uns oder sind diese Italiener schon immer ein wenig verrückt, wenn es um ihre Regierungen geht? Stabilität  - Fehlanzeige. Und von der Korruption hören wir, von der Mafia wissen wir. Und wer ein wenig informiert ist, hat das Bild im Kopf, die Mafia gehört zu Italien.

Warum sind wir so wenig informiert? Vielleicht kommt es unseren Politikern gar nicht gelegen, wüssten wir mehr über Bella Italia und was dort wirklich gerade passiert.

Ich fand bis Anfang Februar keinen Artikel in der deutschen Presse, der von der Vorlaufphase zur Wahl berichtete. Die Zürcher Zeitung druckte da einmal einen informativen Artikel, hier hingegen las ich nichts in den großen Tageszeitu...

November 17, 2017

Ich ärgere mich, wenn ein lieber und gut informierter Freund mich mit verschmitztem Lächeln fragt: Na, was macht nun Frau Raggi besser?

Warum schreibt man hier in deutschen Zeitungen nicht auch einmal darüber, was in Rom von Frau Raggi und ihrem Team vorgefunden wurde, was nun nach und nach ans Tageslicht kommt? Davon weiß allerdings jemand, der einzig die Programme der öffentlichen Rai oder der Berlusconi-Sender sieht und hört oder die gängigen Zeitungen liest, nichts. Ich frage mich, verkehren unsere Auslandskorrespondentinnen und -korrespondenten nur in Kreisen der römischen Journalisten und genießen das Dolce Vita mit ihnen?

Da wird eine Werkstatt der AMA gefunden, die voll funktionsfähig ist, aber jahrelang verschlossen blieb, stattdessen wurde eine in der Nähe angemietet, Kosten - 1,7 Millione...

October 30, 2017

Bei uns wurde bereits dieses Jahr gewählt, die Koalitionsverhandlungen sind schwierig. Stellen Sie sich einmal vor, bei uns kämen CDU und SPD auf die Idee, das Wahlrecht zu ändern, um Regierungen einfacher bilden zu können. Das sähe in Anlehnung an das neue italienische Wahlrecht so aus: Das Verhältniswahlrecht wird beibehalten, aber Sie haben es einfacher zu wählen: Sie machen einfach nur ein Kreuz bei dem Direktkandidaten, ein zweites brauchen sie nicht (oder dürfen Sie nicht mehr) machen. Die Mandate der Direktkandidaten zählen gleichzeitig für die Zweitstimme, die Liste der Parteien. Sie wissen ja, die meisten Direktmandate gehen bei uns an die CDU/CSU und an die SPD. Wer würde wohl dann die nächste Regierung in unserem Land stellen?

August 27, 2017

Chaos, Krise, Schlendrian, dazu eine Bevölkerung, die in schöner Regelmäßigkeit Politclowns vom Schlage Silvio Berlusconis und Beppe Grillos auf den Leim geht: Was in Italien schiefläuft, glaubt man in Deutschland stets besonders gut zu wissen. Und liegt doch meistens ganz weit daneben. 

Vier Mythen auf dem Prüfstand. Von Petra Reski

http://www.petrareski.com/2017/06/

So schön, so gut und umfassend informativ dieser Artikel von Petra Reski über unser umfassendes Wissen über Italien schreibt nur diese Frau. Kompliment, Frau Reski!

Jedem deutschen Journalisten, der über Italien, über Rom, über die Bewegung-5-Sterne

schreibt, möchte ich ihren Blog empfehlen. Natürlich auch den Damen, die über Italien schreiben, möchte ich ihn empfehlen. Frau Reski lebt in Italien, kennt sich aus. Ich denke, jeder hier sol...

May 15, 2017

Am 12.05. darf Frau Raggi bei der RAI auftreten. Dort erklärt sie wunderbar, warum es die Probleme mit dem Müll in Rom gibt. Der Link ist sehenswert und deutsche Journalisten, die über Rom berichten, sollten sich das unbedingt ansehen, anhören, wenn sie objektiv berichten wollen.

Hier der Link

http://www.raiplay.it/video/2017/05/Intervista-a-Virginia-Raggi-86e21c33-f18a-4aa3-97a4-fcddf13be9cd.html

December 28, 2016

Lange Zeit hier nichts geschrieben. Wenig los in Italien? Eigentlich ist immer etwas los dort, die neue alte Regierung macht weiter, stützt die Bank Monte dei Paschi, was zu erwarten war, und weiterhin wird gewettet, wann wohl die nächsten Wahlen stattfinden. Inzwischen werden fleißig weiterhin Skandale aufgedeckt und in Rom wird fleißig am Sturz der Bürgemeisterin Virginia Raggi gearbeitet. 

Dazu dieser feine Bericht von Petra Reski, der erklärt, was da eigentlich passiert. Lesen Sie, wenn Sie Objektivität interessiert.

http://www.petrareski.com/2016/12/17/klugscheisser-und-wunderkacker/

December 13, 2016

Wer Angst vor politischen Abenteuern in Rom hatte, kann heute gelassener sein als bei einem Sieg des Ja, so schreibt ganz richtig Michael Braun, Italien-Korrespondenz der taz in einem Beitrag. Calmatevi, also beruhigt euch, denn mit einem Ja zum Referendum hätte es die Bewegung-5-Sterne vielleicht oder vielleicht auch bestimmt geschafft, irgendwann eine neue Regierung zu bilden. 25% der für sie abgegebenen Wählerstimmen hätten nach dem neuen Wahlgesetz, dem Italikum, für die absolute Mehrheit gereicht. Dieses Wahlgesetz wurde von der PD verabschiedet, ist jetzt aber hinfällig, da man sich ja in Renzis Partei des Ja für die neue Verfassung sicher war. Und dann hätte der Senat auch gar nicht abstimmen brauchen. So gibt es jetzt ein Wahlgesetz für das Abgeordnetenhaus, aber keines für den Senat.

Also...

December 12, 2016

Damit leitete die FAZ am 8. Dezember ihren Italienbericht ein: Schlappe beim Referendum, Renzi-Rücktritt: Die Sorgen um Italien seien groß, so die FAZ. Das vor allem wegen der Krisenbank Monte dei Paschi. Die wolle nun von der EZB mehr Zeit für die Erfüllung ihres Rettungsplans haben.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/italien-monte-dei-paschi-will-mehr-zeit-fuer-rettungsplan-14564596.html

Reuters will aber erfahren haben, dass es konkrete Rettungspläne gebe, um das Risiko zu begrenzen, dass Privatanleger viel Geld verlieren. Denn dann könne das Vertrauen in den gesamten Finanzsektor Italiens verloren gehen. Die Nachricht sei seitens Finanzministerium und Monte dei Paschi nicht dementiert worden. Laut Reuters denke das Finanzministerium in Rom über seine Aufstockung seiner Beteiligung...

December 8, 2016

Ein durchaus lesenswerter Beitrag in der Zeit diese Woche vom Mailand-Korrespondenten der Zeit. Objektive Berichterstattung von Herrn Henning Klüver

In Italien herrsche seit Jahrzehnten ein starkes Misstrauen gegen die Politik und die gesellschaftlichen Eliten. Das sei Matteo Renzi zum Verhängnis geworden. Wer die Neinsager sind, wie die Neinsager zu Neinsagern geworden sind und welchem politischen Lager sie zuzurechnen sind., das erklärt Herr Klüver recht objektiv und gut. Hervorzuheben besonders ist die Darstellung der Bewegung-5-Sterne.

Ein kleiner Makel: Was ist der Unterschied zwischen einem Komiker, einem Satiriker, einem Komödianten, einem Kabarettisten? Beppe Grillo ist ganz sicher kein Komiker. Also über seine Bezeichnung dieses Mannes sollte der Korrespondent noch einmal nachdenk...

Please reload

  • Facebook Black Round
  • Google+ - Black Circle
  • Twitter Black Round