Search By Tags
Please reload

Raggi macht alles falsch?

September 18, 2016

"Grober Fehlstart der Hoffnungsträgerin/Kaum im Amt - und schon am eigenen Anspruch gescheitert" 

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_78916506/rom-ganz-miserabler-start-fuer-buergermeisterin-virginia-raggi.html

 

"Ein meteorhafter Abstieg"

"Die neuen Wilden bekommen Rom nicht in Griff"

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/skandal-um-roms-buergermeisterin-virginia-raggi-14426693.html

 

Hierzulande erfahren wir, dass die Bürgermeisterin von Rom schon jetzt gescheitert ist. Ihre Personalpolitik sei disaströs, viele Bürger seien enttäuscht. 

 

In italienischen Medien des Internets liest sich das anders. Da wird ihr Unterstützung von vielen Seiten angeboten und sie wird aufgefordert, nur nicht aufzugeben.

 

Wie viele Italiener sich im Internet informieren und ob diese Internetmedien nicht genauso voreingenommen wie die offiziellen berichten, kann ich nicht beurteilen. Wir werden das dann erfahren, wenn wieder einmal Stimmen abgegeben worden sind.

 

Sicher aber ist: Da findet eine Schlammschlacht statt, iniziiert von Anhängern der traditionell regierenden Parteien, die so viel zu verlieren haben, sollte die Bewegung bei den nächsten Wahlen die stärkste Gruppierung im Parlament sein und mehr als 40% der abgegebenen Stimmen erhalten. Denn dann stehen der Bewegung automatisch 340 Sitze im Parlament zu, eine Mehrheit, mit der man alleine regieren kann. 

 

Müssen wir alle vor solch einem Wechsel in Italien Angst haben oder nur unsere professionellen Politiker? M5S (die Bewegung) ist keine radikale Partei, die die Demokratie abschaffen will. Sie will eine echte Demokratie, in der die Bürger aufgeklärt werden über das, was Politik ist, wie sie funktioniert. Die Bürger können sich eine eigene Meinung bilden und dann wählen sie. 

 

Als ich Beppe Grillo, einen der beiden Gründungsvätern zum ersten Mal agieren sah, dachte ich sofort an unseren Herrn Hitler. Und ich dachte daran, was ich in meinen italienischen Jahren erlebt hatte. Ich dachte daran, wie einfach einst die Bürger des Landes zum Faschismus überliefen, wie einfach sie dem aber auch wieder abschworen und ihn bekämpften. Für mein deutsches Gemüt gehen Veränderungen in Italien bisweilen zu schnell. Doch mir scheint Beppe Grillo ist kein Herr Hitler, der die Massen faszinieren will, um seine eigenen Ziele durchzusetzen oder Eitelkeiten zu befriedigen. Hätte er da nicht längst für ein Abgeordnetenmandat kandidiert? 


Warum lesen wir davon nichts?

 

Rom, Wunder beim städtischen Transportunternehmen Atac - nach amtsärztlichen Besuch sind 80% der krankgemeldeten Busfahrer wieder gesund

http://www.huffingtonpost.it/2016/09/12/atac-visite-malati_n_11970984.html

 

Ich beobachte die Presse hier und die Presse in Italien ... die offizielle und die "andere", die "aufrichtig" über politisches Geschehen in ihrem Land berichten will. Ich habe das Gefühl, von den 67 Prozent der Leute, die Raggi wählten, stehen noch mindestens 61Prozent auf ihrer Seite. Diese Bewegung scheint mir gar nicht gescheitert ist, sondern jeden Tag mehr Anhänger zu finden, weil die Wut über die Schlammschlacht der "Parteien der sinkenden Sterne" immer größer wird.

Davon lesen wir hier allerdings nichts. Und warum? Ich wiederhole mich gern: Sollte die Bewegung bei den nächsten Wahlen die Mehrheit mit mehr als 40% der Stimmen erreichen, werden sie 340 Sitze im Parlament haben. Sie werden dann alleine regieren und all die Verfehlungen der bis dahin tätigen Parteien und ihrer Mitglieder aufdecken und diese zur Rechenschaft ziehen können. Davor hat das politisches System Italiens wirkliche Angst. Deshalb startet es diese Verleumdungskampagnen, kreidet jeden Fehler des M5S an, um die Bürgermeisterin zum Sturz zu bringen.

 

Ich übersetze nun nicht den ganzen Artikel, denn dazu fehlt mir die Zeit. Aber das muss man wissen dazu: Er stammt aus dem Messaggero, einem auflagenstarken und traditionellen Blatt, überall in Italien am Zeitungsstand zu kaufen. Es heißt im Artikel: Wunder in Rom - nach Besuch von Dutzenden Mitarbeitern von ATAC, die krank geschrieben waren und deshalb im Büro tätig, wurden diese nach dem Besuch auf wundersame Weise geheilt. Die Betriebsärzte von Atac und Ärzte  von Cispi (C.I.S.P.I. Centro Italiano Sicurezza Prevenzione) suchten 160 (von 11000 ) Mitarbeitern auf, die laut Angabe wegen körperlichen Problemen nicht mehr als Busfahrer oder in den Werkstätten arbeiten konnten und deshalb irgendeine Tätigkeit im Büro ausübten.

 

Was haben sie Krankgeschriebenen da wohl im Büro gemacht? Ich weiß von Angestellten im BKA hier in Wiesbaden, die in eine Abteilung versetzt wurden, wo sie nichts, gar nichts tun mussten - außer sich langweilen. Oder sich krank zu melden und die so gewonnene Freizeit etwas sinnvoller zu gestalten. Aber halt, gehört das hierher?

 

Wer ein bisschen über den Artikel des Messaggero nachdenkt, kann erkennen, dass im Moloch Rom intensiv gearbeitet wird. Von einer Kraft, die äußerst unangenehm ist. Diese neue Bürgermeisterin gibt keine Ruhe. Dass Rom ein bisschen sauberer geworden ist, davon lesen wir hier nichts. Über vieles mehr lesen wir hier nichts. Von neuen Arbeitsmöglichkeiten für Erzieherinnen und Erzieher und Lehrer, die im Rom vor Raggi keine ordentliche Anstellung hatten, sondern von der Hand in den Mund lebten. Wissen nichts von der Öffnung der "Residenza presidenziale di Castelporziano", ein wunderbarer Park, der seit 1948 der Öffentlichkeit nicht zugänglich war.

 

Diese Frage stelle ich mir: Der Messaggero berichtet in dieser Zeit der Verleumdungen über Missstände beim römischen Verkehrsbetrieb Atac. Er nennt aber nicht die Quelle seiner Informationen, die doch Raggi in die Hände spielen. Warum macht er das? Welches Ziel steht dahinter? Und dies frage ich mich: Über die Bürgermeisterin von Torin, auch Bewegung 5 Sterne, berichtet der Messagero nichts. 

 

Von vielen Informationen erfahren wir hier in unserem Land nichts. Wer gern mehr wissen möchte, um sich selbst ein Bild zu machen, findet auf den folgenden Links die Möglichkeit dazu.

 

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt Rom (die der neuen Verwaltung):

https://www.facebook.com/RomaCapitaleOfficialPage/?pnref=story

 

Ein Link, der über die 5 Sterne informiert und wo man weitere Links findet:

https://www.facebook.com/groups/236211009862699/

 

Zeitung und Internet-Zeitung, laut Aussagen von Italienern unabhängig: Berichte zu Allem:

http://www.ilfattoquotidiano.it/

 

Zur Glaubwürdigkeit des "Fattoquotidiano" auf Wikipedia:

https://it.wikipedia.org/wiki/Il_Fatto_Quotidiano#2009:_la_fondazione_e_l.27opposizione_a_Berlusconi

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

  • Facebook Black Round
  • Google+ - Black Circle
  • Twitter Black Round